Theaterfieber

Komödie von Miranda Goedhart

Irma und Wilfred Hugentobler sind zwei extreme Thaeterfreaks.Die Schauspielerei ist Wortwörtlich ihr leben. Seit 25 Jahren versuchen die zwei eine Rolle im Theaterverein Bonstetten zu ergattern, leider erfolglos! Dass die zwei nämlich für die Bühne gar nicht geeignet sind, käme ihnen leiderwohl nie in den Sinn. Doch nun ist es wider so weit, das Casting für die Rollenbesetzung 2018 steht vor der Tür. Voller Elan buchen die beiden ein Hotelzimmer, damit sie sich in Ruhe und intensiv auf das Casting vorbereiten können. Pech nur, dass in diesem Hotel durch ein ziemlich blödes Missgeschick in der Küche alle Gäste an einer Salmonellenvergiftung erkrankt sind und darum das Weitegesucht haben. Dass zur gleichen Zeit in der obersten Suite zwei prominente Politiker im Geheimen ein romantisches techtelmechtel haben, ahnt auch keiner. Verzweifelt versuchen die inzwischen Krank gewordenen Polit-Promis das Hotel unerkannt zu verlassen, immer wider vergebens. Als Hugentoblers im Hotel einchecken, werden sie vom gestressten Hotelmanager und seiner desinteressierten Küchenpraktikantin fälschlicherweise für die erwarteten Lebenmittelkontroleuere gehalten und darum auch auf Händen getragen. Es wird getan, was sie sagen, fürchtet der Hotelmanager doch die Kündigung und tut alles, um diese zu vermeiden. Obwohl Irma und Wilfred absolut nicht verstehen was passiert ist, geniessen sie die Aufmerksamkeit und nutzen das Personal schamlos aus, um ihre Theaterszenen zu üben. Gewollt oder ungewollt, alle verbliebenen Mitarbeiter und Hotelgästewerden infiziert mit dem Theater Fieber.

 

Zum 25-jährigen Jubiläum blickt der Theaterverein Bonstettenin diesem eigens geschriebenen Stück zurück auf die vielen Produktionen seinerVereinsgeschichte. Und sie werden sehen: das Lachen vergeht auch nach einemviertel Jahrhundert nicht!